Jackfruit-Ragout à la Wild

Alle Jahre wieder … da kommt in vielen Haushalten vor allem Ente, Gans oder Wild auf den Tisch! Wer eine pflanzliche und fettarme Alternative bevorzugt, kann mit diesem Gericht nichts falsch machen.  Ob als Weihnachtsmenü oder als Neujahrs-Gericht, mit dem Jackfruit-Ragout à la Wild mit Polentasternen gelingt euch ein feines Festmahl ohne schlechtes Gewissen! Also viel Spaß beim Schlemmen! 🙂

Zutaten für 2 Portionen

  • 320 g Who’s Jack junge Jackfruit

  • 1 rote Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 70 g Dörrpflaumen

  • 250 g Egerlinge bzw. Champignon

  • 200 g Polenta (Mais-Gries)

  • 1 paar Zweige Rosmarin

  • 150 ml Rotwein

  • 200 ml Wasser

  • 2 EL pflanzliche Margarine

  • 1 EL neutrales Öl zum Anbraten

  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver

  • 3 EL Kartoffelstärke zum Abbinden der Sauce

Optional:

  • Birnenhälften, Preiselbeeren

Und so geht’s:

  • Polenta abwiegen, mit kochender Gemüsebrühe übergießen und 10 Minuten quellen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Rosmarinnadeln von den Zweigen befreien und fein hacken und unter die Polenta heben. Champignon mit einem Küchentuch säubern und in Scheiben schneiden. Jackfruit gut abtropfen lassen.

  • Ein EL Öl in einer Pfanne bzw. hohen Topf erhitzen und die Jackfruit sowie die Champignon darin anbraten. Mit geräuchertem Paprikapulver und Pfeffer abschmecken und bis zur weiteren Verwendung bei Seite stellen.

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen, Polenta auf ein kleines Backblech bzw. Auflaufform streichen und im Ofen ca. 20 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und mit einem Ausstecher Sterne ausstechen. Wer die Sterne besonders knusprig mag kann sie nochmal wenige Minuten von beiden Seiten anbraten.

  • Margarine erhitzen und Zwiebel sowie die Knoblauchzehe darin andünsten. Mit der Speisestärke bestäuben und eine Mehlschwitze für die Soßenbindung herstellen. Mit Rotwein ablöschen und so lange rühren bis sich die Mehlschwitze mit dem Rotwein verbunden hat.

  • Als nächstes die gehackten Dörrpflaumen dazu geben und mit Wasser aufgießen. Die Soße aufkochen und im nächsten Schritt Jackfruit und Champignon dazu geben. Nach Geschmack evtl. noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jackfrucht-Bärlauch-Muffins

Herzhafte Jackfrucht-Bärlauch-Muffins für den kleinen Hunger zwischendurch.

Jackfruit-Quiche

Ja, so schön kann der Frühling sein... wenn die Sonne scheint, die Pflanzenwelt anfängt zu blühen, die Vögel zwitschern und man das schöne Wetter für ein Mittagessen draußen nutzen kann.

Jackfruit-Lasagne

Liebt ihr die italienische Küche genauso wir wir? Da denken wir als erstes an einen köstlichen Klassiker, eine saftige Lasagne! Für die Lasagne-Sauce verwenden wir statt Hackfleisch unsere Bio-Jackfrucht. Die Lasagne ist schnell zubereitet und schmeckt Groß und Klein.