Jackfruit-Ragout à la Wild

Alle Jahre wieder … da kommt in vielen Haushalten vor allem Ente, Gans oder Wild auf den Tisch! Wer eine pflanzliche und fettarme Alternative bevorzugt, kann mit diesem Gericht nichts falsch machen.  Ob als Weihnachtsmenü oder als Neujahrs-Gericht, mit dem Jackfruit-Ragout à la Wild mit Polentasternen gelingt euch ein feines Festmahl ohne schlechtes Gewissen! Also viel Spaß beim Schlemmen! 🙂

Zutaten für 2 Portionen

  • 320 g Who’s Jack junge Jackfruit

  • 1 rote Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 70 g Dörrpflaumen

  • 250 g Egerlinge bzw. Champignon

  • 200 g Polenta (Maisgries)

  • 1 paar Zweige Rosmarin

  • 150 ml Rotwein

  • 200 ml Wasser

  • 2 EL pflanzliche Margarine

  • 1 EL neutrales Öl zum anbraten

  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver

  • 3 EL Kartoffelstärke zum Abbinden der Sauce

Optional:

  • Birnenhälften, Preiselbeeren

Und so geht’s:

  • Polenta abwiegen, mit kochender Gemüsebrühe übergießen und 10 Minuten quellen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Rosmarinnadeln von den Zweigen befreien und fein hacken und unter die Polenta heben. Champignon mit einem Küchentuch säubern und in Scheiben schneiden. Jackfruit gut abtropfen lassen.

  • Ein EL Öl in einer Pfanne bzw. hohen Topf erhitzen und die Jackfruit sowie die Champignon darin anbraten. Mit geräuchertem Paprikapulver und Pfeffer abschmecken und bis zur weiteren Verwendung bei Seite stellen.

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen, Polenta auf ein kleines Backblech bzw. Auflaufform streichen und im Ofen ca. 20 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und mit einem Ausstecher Sterne ausstechen. Wer die Sterne besonders knusprig mag kann sie nochmal wenige Minuten von beiden Seiten anbraten.

  • Margarine erhitzen und Zwiebel sowie die Knoblauchzehe darin andünsten. Mit der Speisestärke bestäuben und eine Mehlschwitze für die Soßenbindung herstellen. Mit Rotwein ablöschen und so lange rühren bis sich die Mehlschwitze mit dem Rotwein verbunden hat.

  • Als nächstes die gehackten Dörrpflaumen dazu geben und mit Wasser aufgießen. Die Soße aufkochen und im nächsten Schritt Jackfruit und Champignon dazu geben. Nach Geschmack evtl. noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jackfruit-Gyros

Ein Rezept für alle mit Fernweh! Die Gyros-Jackfruit im Pita-Brot bringt euch die griechische Küche und ein wenig Urlaubsfeeling direkt in die eigenen vier Wände.

Jackfruit-Ragout à la Wild mit Polentasternen

Alle Jahre wieder ... da kommt in vielen Haushalten vor allem Ente, Gans oder Wild auf den Tisch! Wer eine pflanzliche und fettarme Alternative bevorzugt, kann mit diesem Gericht nichts falsch machen.

Weihnachtliche Jackfruit-Vorspeise

Als weihnachtliche Vorspeise empfehlen wir euch Zweierlei von der Jackfrucht. Wir starten mit einem harmonischen Jackfruit-Brotaufstrich. Diesen kombinieren wir mit marinierten Jackfrucht-Stücken und einem knackfrischen Salat.