Jackfruit-Flammkuchen

Flammkuchen nach Elsässer-Art ganz ohne Speck? Die Bio-Jackfruit von Who’s Jack mach es möglich! Mit knusprig angebratenen Jackfruit-Würfeln, Zwiebeln, Knoblauch, Lauch und Créme fraîche (vegan). Abgeschmeckt werden die Zutaten mit etwas Rauchsalz, Pfeffer sowie Muskatnuss.

Zutaten für 3 – 4 Flammkuchen – Dauer ca. 30 Min.

  • 1/2 Glas Who’s Jack Bio-Jackfruit

  • 1 Zwiebel und/oder 1/2 Lauchstange

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 1/2 Tomate

  • 200 g Crème frâiche (gerne auch vegan)

  • Öl zum Braten

  • Rauchsalz, Pfeffer, Muskatnuss

  • Für den Teig: 200 g Mehl, 2 EL Öl, 125 ml Wasser, 1 Prise Salz

  • Alternativ: evtl. fertiger Flammenkuchenteig aus dem Kühlregal

Und so geht’s:

  • Who’s Jack Jackfruit im Glas abgießen und mit kaltem Wasser abbrausen.

  • Jackfruit-Stücke klein hacken und in etwas Öl anbraten.

  • 1/2 Zwiebel und 2 Zehen Knoblauch fein hacken und kurz mit der Jackfruit anbraten.

  • Mit Muskatnuss, Rauchsalz und Pfeffer würzen.

  • Die andere Hälfte der Zwiebel und die Tomate in dünne Scheiben schneiden.

  • Für den Teig: aus Mehl, Öl, Wasser und Salz einen nicht zu klebrigen Teig kneten. Den Teig möglichst dünn ausrollen, mit Crème frâiche bestreichen, Zwiebeln, Tomatenscheiben und Jackfruit-Stücke darüber verteilen.

  • Backofen auf 200° vorheizen.

  • Flammenkuchen ca. 15 min knusprig leicht gebräunt backen.

Jackfruit-BBQ-Tacos

Einfache vegane Jackfruit-BBQ-Tacos nach einem Rezept von Danielle Bischoff @forkmedani für 8-10 Tacos. Ein tolles Party-Snack oder einfach als mexikanische Köstlichkeit für zwischendurch.

Jackruit-Ingwer-Smoothie

Sommer und gute Laune, da darf ein erfischender Jackfruit-Smoothie nicht fehlen. Wir haben eine besonders mutige Kombination für euch: Jack’s Summer Smoothe mit Jackfrucht und Ingwer ergeben eine sehr interessante Mischung, die ihr euch nicht entgehen lassen dürft.

Ayurvedische Jackfruit-Kitchari

Wofür steht eigentlich die ayurvedische Ernährung? Die rund 5000 Jahre alte Medizin Indiens basiert unter anderem darauf, Speisen individuell und gut veträglich zusammenzustellen.