Jackfruit-BBQ-Tacos

Nach einem Rezept von Danielle Bischoff (@forkmedani)

Einfache vegane Jackfruit-BBQ-Tacos nach einem Rezept von Danielle Bischoff @forkmedani für 8-10 Tacos. Ein tolles Party-Snack oder einfach als mexikanische Köstlichkeit für zwischendurch.

Zutaten für 8-10 Tacos

  • 300 g Who’s Jack junge Jackfrucht

  • 400 g schwarze Bohnen

  • ca. 10 Tacos

  • 1 Paprika

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 rote gehackte Zwiebel

  • 120 g Ananas

  • 1 TL Limettensaft

  • Olivenöl

  • 1 EL gehackter Koriander

  • Salsa Verde

  • Salz & Pfeffer

  • Kreuzkümmel

  • BBQ-Sauce (lässt sich auch ganz leicht selber herstellen, z.B. Ketchup, vegane Mayo, Sriracha Sauce, Liquid Smoke und Worcestershire Sauce miteinander vermischen).

Und so geht’s:

  • Who’s Jack Jackfrucht-Stücke durch ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abwaschen und abtropfen lassen. Die Jackfrucht anschließend klein hacken oder in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Daraufhin die Jackfrucht-Stücke ca. 10 min bei mittlerer Hitze in einer Pfanne gemeinsam mit der BBQ-Sauce anbraten.

  • In der Zwischenzeit die schwarzen Bohnen in eine Schüssel füllen und mit 3 EL Olivenöl, Paprika, Kreuzkümmel, Knoblauch, Zwiebeln und Salz und Pfeffer je nach Geschmack verfeinern.

  • Für das Topping: Ananas und rote Zwiebel in kleine Würfel schneiden, Koriander fein hacken und alle Zutaten mit der Salsa Verde vermischen.

  • Anschließend die Tacos mit BBQ-Jackfuit und den vorbereiteten Bohnen belegen. Zum Schluss noch mit der fertigen Sauce verfeinern.

Jackfruit-BBQ-Tacos

Einfache vegane Jackfruit-BBQ-Tacos nach einem Rezept von Danielle Bischoff @forkmedani für 8-10 Tacos. Ein tolles Party-Snack oder einfach als mexikanische Köstlichkeit für zwischendurch.

Jackruit-Ingwer-Smoothie

Sommer und gute Laune, da darf ein erfischender Jackfruit-Smoothie nicht fehlen. Wir haben eine besonders mutige Kombination für euch: Jack’s Summer Smoothe mit Jackfrucht und Ingwer ergeben eine sehr interessante Mischung, die ihr euch nicht entgehen lassen dürft.

Ayurvedische Jackfruit-Kitchari

Wofür steht eigentlich die ayurvedische Ernährung? Die rund 5000 Jahre alte Medizin Indiens basiert unter anderem darauf, Speisen individuell und gut veträglich zusammenzustellen.